Prof. Dr. Sabine Maasen Referentin bei der „Lernwerkstatt Technikkommunikation“

Prof. Dr. Sabine Maasen Referentin bei der „Lernwerkstatt Technikkommunikation“

Zu der zwischen dem 13. und 16. Juli 2016 im Deutschen Museum in München ausgerichteten „Lernwerkstatt Technikkommunikation“ ist Prof. Dr. Sabine Maasen als Referentin eingeladen. Sie leitet den von der Friedrich Schiedel-Stiftung geförderten Friedrich Schiedel-Lehrstuhl für Wissenschaftssoziologie an der TU München, der sich der Erforschung der modernen TechnoSociety sowie der neuen Qualität der Durchdringungsverhältnisse von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft widmet. Zugleich steht sie dem Munich Center for Technology in Society (MCTS) an der TU München vor, der schwerpunktmäßig der interdisziplinär verfassten Wissenschafts- und Technikforschung nachgeht.

Die „Lernwerkstatt Technikkommunikation“, die von der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und der Initiative Wissenschaft im Dialog veranstaltet wird, richtet sich an Nachwuchskräfte aus den Bereichen der Wissenschaftskommunikation, Wissenschaft, Journalismus und Wirtschaft. Sie rückt die Aspekte der Kommunikation zu neuen Technologien in den Fokus und beschäftigt sich mit folgenden Fragen: Welche Rolle sollte eine frühzeitige Informationspolitik oder die PR-Arbeit für einzelne Technologien spielen? Wie gehen wir mit Widerständen gegenüber kontroversen oder risikobehafteten Technologien – wie etwa Fracking oder Gentechnologieum? In welchem Rahmen ist die Partizipation von Bürgern und zivilgesellschaftlichen Akteuren bei der Technikkommunikation erforderlich oder wünschenswert? Und welche Möglichkeiten bietet die Online-Kommunikation über soziale Medien wie Facebook, Twitter und Co.?

Ziel der „Lernwerkstatt Technikkommunikation“ ist es vor allem, Kommunikationsmaßnahmen (etwa in Schulen, Universitäten und Museen, in Massenmedien, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing sowie Politikberatung) auf wissenschaftlich fundierte Weise zu betreiben.