Jugendarbeit der Gemeinde Schwabhausen

  • Jugendarbeit der Gemeinde Schwabhausen

Jugendarbeit der Gemeinde Schwabhausen

Die Aktionen, Projekte und Programme der gemeindlichen Jugendarbeit in Schwabhausen (Landkreis Dachau), die die Friedrich Schiedel-Stiftung seit 2009 kontinuierlich fördert, richten sich an die mehr als 900 Kinder- und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 18 Jahren, die in der Gemeinde leben. Die Angebote der Jugendarbeit, die eine interessante und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung ermöglichen, fördern die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit von jungen Menschen ebenso wie die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen. Besonders intensiv und vielfältig ist das regelmäßig angebotene Ferienprogramm, sei es in den Oster-, Pfingst-, Sommer- oder Herbstferien.

So konnten die Schwabhausener Kinder- und Jugendlichen in den Pfingstferien 2017 den Dinosaurierpark im Altmühltal besuchen oder bei einem Graffiti-Workshop die Anlagen im Skatepark verschönern. In den Sommerferien 2017 gab es viele verschiedene Sportarten auszuprobieren, darunter Tae-Kwon-Do, Beachvolleyball sowie Indoor-Klettern und Motorsegelfliegen.

Neben den regelmäßigen Aktivitäten in der Schul- und Ferienzeit wird u. a. auch das in Kooperation mit der Grundschule organisierte Projekt „Sportunterricht mal anders“ durchgeführt und eine regelmäßige Jungbürgerversammlung ausgerichtet. Außerdem ist die geleistete Jugendhilfe auch ein Beitrag zur frühzeitigen Gewaltprävention und Konfliktschichtung unter Jugendlichen und zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls innerhalb der Gemeinde. Mit der Förderung der Friedrich Schiedel-Stiftung werden vor allem folgende Maßnahmen der Jugendarbeit in der Gemeinde Schwabhausen unterstützt:

  • Schulsozialarbeit / Zusammenarbeit mit der Grundschule Schwabhausen
  • Prävention und Beratung
  • Aufsuchende Jugendarbeit
  • Mitwirkungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde
  • Jugendkulturförderung
  • Generationsübergreifende Angebote